Dr. med. Csaba Losonc

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Facharzt für Chirurgie

Sportmedizin – Manuelle Medizin – Akupunktur

 

Zusatzqualifikationen

2013 Sportmedizin
2014 Akupunktur
2014 Manuelle Medizin

 

Persönliche Daten

Jahrgang 1972
Familienstand verheiratet, 3 Kinder

Berufserfahrung

Studium der Medizin in Giessen und Bonn

Assistenzarzt in der Allgemeinchirurgie, Malteser Krankenhaus St. Hildegardis Köln

Assistenzarzt in der Allgemeinchirurgie und im Zentrum für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin (ZOUS), Gemeinschaftskrankenhaus Bonn

2010 Facharzt für Allgemeinchirurgie

Angestellter Facharzt in der orthopädischen Privatpraxis, Dr. Stammler, Frechen

Angestellter Facharzt in der Praxis Wahisi, Bad Neuenahr

2015 Facharzt Orthopädie und Unfallchirurgie

seit 2015 eigene Praxis „ORTHOPAEDICUM im Thermal- Badehaus“

Medien

Yoga (ARD Buffet 4.5.2016)

 

Der dreifache Familienvater setzte beim Studium der Medizin in Gießen und Bonn seinen Schwerpunkt zunächst auf die Chirurgie. Nach Stationen in Krankenhäusern in Köln und Bonn machte er 2010 seinen Facharzt für Chirurgie.

Das Interesse an der orthopädischen Chirurgie entdeckte er während seiner Arbeit im Zentrum für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin im Gemeinschaftskrankenhaus Bonn, eines der größten orthopädischen Kliniken in Deutschland. Während seiner Ausbildung zum Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie sammelte er in verschiedenen orthopädischen Arztpraxen Erfahrungen und lernte die zahlreichen operativen Verfahren in der Orthopädie kennen. „Durch meinen Werdegang kenne ich die Grenzen der Chirurgie und kann gut einschätzen, wann eine Operation sinnvoll ist und wann andere Behandlungswege zielführender sind“, erklärt Dr. Csaba Losonc. Für den begeisterten Hobby-Sportler, der lange Jahre Fußball gespielt hat und im Verein geschwommen ist, stand schon früh fest, dass er auch als Sportmediziner arbeiten möchte. Seitdem er seine mehrjährige Weiterbildung in der Sportmedizin abgeschlossen hat, betreut er regionale Fußballclubs.

Die dreijährige Zusatzqualifikation Akupunktur hat den Arzt nachhaltig beeinflusst. „Man lernt den Patienten als Ganzes zu sehen und zu behandeln, statt sich auf ein erkranktes Organ zu fokussieren“, erklärt er. Die Zusatzqualifikation Manuelle Medizin/Chirotherapie war für ihn eine logische Schlussfolgerung seiner orthopädischen Ausbildung. „Mit den Händen helfen zu können, das gehört für mich zum Handwerk eines Orthopäden dazu“, sagt Dr. Csaba Losonc.

 

 

 

Kommentare sind geschlossen